Adrian van Velsen

25. Settembre 2018 Off Di admin
Es schrieb Adrian van Velsen in seinem Blog: Gabriel Glas – Edition Gold Nach den ersten positiven Erfahrungen mit dem maschinengeblasenen Gabriel Glas haben wir nun auch die Gold Edition gekauft und diese während über 2 Wochen intensiv getestet.

Wir haben dabei sämtliche Weiss- und Rotweine, von der einfachen Tischwein-Qualität (z.B. Riesling d’Alsace von Blanck) bis hin zu Bordeaux Grand Cru (z.B. Ch. Haut-Bailly 1996), sowohl im Gabriel-Glas als auch in Vergleichsgläsern der Riedel Vinum- und teils auch der Sommelier-Linie probiert.

Unser Fazit: das Gabriel-Glas bietet umwerfenden Weingenuss zu einem sehr vernünftigen Preis und wird darum zu einem uneingeschränkten Kauftipp.

Das Gold-Glas von Gabriel öffnet das Wein-Bouquet deutlich besser als die Vinum-Serie von Riedel. Einzig „grosse Weine“ wie z.B. Ch. Haut-Bailly 1996 öffnen sich im Bordeaux-Glas der Sommelier-Linie noch besser. Kleine und normale Qualitäts-Weine dagegen profitieren von der speziellen Form. Interessant ist auch, dass sich selbst Süssweine hervorragend präsentieren.